Beschreibung:
Geologisch gehört das Gurgltal zu den Kalkalpen. Im Laufe der Jahre sind aber im Kalkgestein Erze hoch gewandert, deren wirtschaftliche Bedeutung sehr bald erkannt wurde. Und so begann man im 15. und 16. Jahrhundert mit dem Abbau der Erze. Der Bleiabbau, der rund um den Tschirgant, dem Hausberg des Gurgltales, betrieben wurde, war nötig, um das berühmte Schwazer Silber herauslösen zu können. In der „Knappenwelt Gurgltal“, am Fuße des Tschirgants in Tarrenz können Sie an diesem harten aber auch faszinierenden Leben der Knappen teilhaben. Neun Gebäude und ein Stollen laden Sie auf eine wunderbare Reise in die Vergangenheit ein. Erfahren Sie, wie die Knappen in der damaligen Zeit gelebt und gearbeitet haben.
Ein besonderes Erlebnis ist die „Knappenwelt Gurgltal“ in Tarrenz vor allem für Kinder. Das Maskottchen „Maxl“ begleitet sie durch die Knappenwelt und die eigens für sie geschaffene Kinderwelt.

Öffnungszeiten:
1. Mai bis 30. Juni: Di bis So von 10 bis 18 Uhr (Montag Ruhetag)
1. Juli bis 31. August: Mo bis So von 10 bis 18 Uhr
1. Sept. bis 31. Okt.: Di bis So von 10 bis 18 Uhr (Montag Ruhetag)
Infos: Tel. +43(0)5412-63023, www.knappenwelt.at